Das beste kommt zum Schluss!

image

Wir waren gestern in Hamburg, haben fleißig an unsreren Videos gearbeitet und dann noch die Klasse von der Sportschule Hamburg getroffen. Es war kalt und windig, dass hat uns aber nicht gestört! Wie sind trotzdem fröhlich rumgesprungen und haben unsere Spaß gehabt. Jetzt ist es aber auch schon bald zu Ende…und wir müssen alle sagen, wir vermissen jetzt schon unsere Projetzeit. Ich finde sie war super! Wir haben eine Menge gelernt wie z.B. das selbständige Arbeiten. Wir haben nie eine Vorlage gehabt und fast alles alleine gemacht…am Anfang musste man sich daran gewöhnen aber mit der Zeit ging es schon besser! Wir mussten uns auch mit dem System der Tablets auseinander setzten und ich muss sagen, ich war eine die das nie so wirklich verstanden hat :D. Aber jetzt komme ich damit auch schon besser klar und habe auch Fortschritte gemacht. Wir haben auch in verschiedenen Fächern mit unserem Tablet gearbeitet wie z.B. in Mathe mit (Geogebra). Das Tablet ist eine gut Hilfe auch in Erdkunde, Biologie und noch mehreren Fächern (über die auch noch Blogeinträge kommen werden). Es macht echt Spaß mit den Dingern zu lernen. Obwohl es manchmal auch ein bisschen unpraktisch ist, sie sind halt sehr empfindlich und manchmal spielen sie verrückt. Aber das sind so wenig Kontras gegen tausende Pros. Ich würde jedem so ein Projekt empfehlen, und ich weis jetzt schon das ich mich noch ewig daran erinnern werde. Wir haben so viel erlebt! Wer fährt schon mit seiner Klasse nach Hamburg um ein Musikvideo zu drehen für eine Olympiahymne und dann noch alles auf einer eigenen Internetseite festzuhalten? Das kann nicht Jeder! Unsere Lehrer haben uns auch noch unterstützt und wir durften auch mal unsere verrückten Meinungen durchsetzten…und wer sagts…viele sind davon in die Tat umgesetzt worden! Danke das sowas möglich ist!

Ein Gedanke zu „Das beste kommt zum Schluss!

  1. Hallo Lucie Olympia, ich habe diese Seite mit viel Freude gelesen und gehört. Der bolg ist sehr schön geschrieben, so dass ich, als Aussenstehende, fast dabei bin. Die Musik, sorry : OLYMPIA HYMNE, ist wunderschön lebendig und lässt mich gleich mit den Finger schnippsen. Ich freue mich schon jetzt „wie Bolle“ darauf sie einmal öffentlich zu hören. Eine sehr schöne Arbeit. Ich hoffe, ihr dürft auch nach dem Projekt weiterhin mit den tablets arbeiten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>